Author Archive

Ist der Hund aus dem Haus …

Manchmal muss man seinen Hund, so sehr man ihn auch gerne um sich hat, weggeben. Beispielsweise wegen einer Geschäftsreise, einem Kino- oder Theaterbesuch oder einem Krankenhausaufenthalt. Darauf sollte man sowohl sich als auch seinen Hund vorbereiten. Für den Hund kann es traumatisch sein, wenn er „irgendwo “ hinkommt, ohne Menschen und Umgebung zu kennen. Man

Hunde überall

Hunde lieben Menschen, Menschen lieben Hunde. Es gibt auch Menschen, die mit Hunden nichts anfangen können. Wobei von diesen schon viele ihre Meinung geändert haben, wenn sie über einen gewissen Zeitraum Umgang mit einem Hund hatten. Schließlich begleiten Hunde schon seit Tausenden von Jahren den Menschen. Zuerst war es wahrscheinlich eine Jagd-Allianz, die die beiden

Ein besonderer Hund: Rhodesian Ridgeback

Der große Hund gehört zu den langlebigeren Rassen. Sie können gut über zehn Jahre alt werden. Erst mit zwei bis drei Jahren sind sie körperlich und geistig ausgewachsen. Die Größe eines Ridgeback-Rüden liegt zwischen 63 und 69, die einer Hündin zwischen 61 und 66 Zentimetern. Vom Gewicht her liegen die Rüden zwischen 36 und 37,

Mit dem Rhodesian Ridgeback auf Wanderschaft

Der Rhodesian Ridgeback ist eine Hunderasse, die in den großen Weiten des südlichen Afrikas zu Hause ist. Diese Hunde sind es gewohnt, größere Strecken zurückzulegen. Und so liegt die Idee, mit einem Rhodesian Ridgeback größere Wanderungen zu unternehmen, nicht fern. Vorbereitungen für eine Wanderung Zunächst sollte man sich eine Strecke aussuchen, von der man sich

Mit dem Rhodesian Ridgeback auf dem Hundeplatz

Der Rhodesian Ridgeback ist ein menschenbezogener Hund, der gerne seinem Menschen folgt, eine schnelle Auffassungsgabe hat, gern Neues lernt. Aber er ist auch sehr selbstbewusst, kann eigenwillig sein, seine eigenen Entscheidungen treffen und sehr schwierig werden, wenn er nicht konsequent und liebevoll erzogen und geführt wird. Er ist also nicht unbedingt ein Hund für Anfänger.

Der Rhodesian Ridgeback – seine Geschichte

Wer das erste Mal einen Ridgeback sieht, dem wird als erstes der Haarkamm auffallen, der sich über die Wirbelsäule des Hundes zieht. Es sind Haare, die in entgegengesetzter Richtung zum sonstigen Fell wachsen. Dies ist ein Merkmal, an dem man die Ridgebacks erkennt. Die Entstehung dieses „Ridge“ – das Wort bedeutet auf Englisch unter anderem

Rhodesian Ridgebacks in Bewegung

Die großen Hunde sind sehr sensibel und reagieren häufig auf Veränderungen, bevor der Mensch überhaupt merkt, dass etwas in der Luft liegt. Außerdem sind sie keine Kostverächter und eher als verfressen zu bezeichnen. Diese beiden Eigenschaften erfordern von dem Besitzer oder der Besitzerin eines Rhodesian Ridgebacks, sich viel mit dem Hund zu beschäftigen und hierbei

Der Rhodesian Ridgeback als Familienhund

So groß die Rhodesian Ridgebacks sind, so ein großes Herz haben sie auch. In ihren Ursprungsländern wurden sie als Jagd- und Wachhunde gezüchtet. Bei der Zucht wurde darauf geachtet, dass sie gerne gehorchen und ihrem Herrn folgen wollen. Das sind die besten Voraussetzungen für einen Arbeitshund, aber auch für einen Hund, der sich in eine