Mit dem Rhodesian Ridgeback auf dem Hundeplatz

Der Rhodesian Ridgeback ist ein menschenbezogener Hund, der gerne seinem Menschen folgt, eine schnelle Auffassungsgabe hat, gern Neues lernt. Aber er ist auch sehr selbstbewusst, kann eigenwillig sein, seine eigenen Entscheidungen treffen und sehr schwierig werden, wenn er nicht konsequent und liebevoll erzogen und geführt wird. Er ist also nicht unbedingt ein Hund für Anfänger. Hat man sich einen Ridgeback in sein Leben geholt, empfiehlt es sich, mit ihm ein paar Kurse auf einem Hundeplatz zu absolvieren. Hier hat man Fachleute, die wissen, was in schwierigen Situationen zu tun ist, wie man seinen Hund dazu bringt, sich mit Freuden unterzuordnen und die auch zeigen, was für ein Potential in dem Hund steckt. Sie haben einen objektiven Blick auf das Tier und Erfahrung im Umgang mit allen möglichen Hundecharakteren.

Zielobjektsuche

Die Zielobjektsuche, abgekürzt auch ZOS genannt, ist an das Training der Spürhunde bei Zoll und Polizei angelehnt. Der Rhodesian Ridgeback ist ein geborenes Schnüffeltier, und mit der Nase nach Gegenständen suchen zu können ist für ihn eine willkommene Beschäftigung. Wird ein Seminar in ZOS auf dem Hundeplatz angeboten, ist es empfehlenswert, dies zu buchen. Denn das Training wird den Hund noch stärker an seinen Menschen binden.

Erziehungskurse

„Mein Hund kann alles: Sitz, Platz, Bleib und Komm!“ – Wer meint, dass das reicht, war noch nie mit seinem Hund beim Tierarzt, weil der Vierbeiner mal wieder etwas ganz schnell vom Boden aufgenommen und gefressen hat.

In den Erziehungskursen werden Themen wie Hund-Mensch-Bindung, das Laufen an der Leine, Gehorsam und Unterordnung, Bewegen in den unterschiedlichsten Situationen, an Orten und auf Untergründen oder Futteraufnahme nur nach Erlaubnis durchgenommen. Hier können Fragen zu allen Problemen mit dem eigenen Hund gestellt werden. Da diese Fragen in großer Runde besprochen werden, erfährt man auch vieles über Situationen, an die man vielleicht gar nicht gedacht hat. Es gibt die Erziehungskurse in Bronze, Silber, Gold und Platin, in denen von einfachen Kommandos bis zu schwierigen Trainings aufgebaut wird.